Atlantiküberquerung Teil 2

 

 

Nach sechs tollen Monaten in der Karibik ist es nun soweit und die Rückreise nach Europa steht vor der Türe. Am Samstag um 12 Uhr starten wir von Tortola in Richtung Bermuda. Nach dem wir die erste Überquerung zu fünft absolviert haben möchten wir es jetzt zu zweit wagen. Auch diesmal nehmen wir an der ARC teil. Bei der ARC Europe startet 35 Boote gemeinsam Richtung Europa. Erster Zwischenhalt sind die Bermudas. Danach geht es weiter zu den Azoren. Der größte Teil der Boote wird von dort der offiziellen ARC-Route nach Portugal folgen. Ein kleiner Teil, zu dem auch wir gehören, wird von den Azoren nach Falmouth in Südengland segeln. Insgesamt werden wir ca. sechs Wochen unterwegs sein.

Momentan sind wir mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Das Rigg wird nochmal kontrolliert, das Unterwasserschiff gereinigt, alle Fächer und Schränke werden neugeordnet und es wird natürlich wieder jede Menge Proviant eingekauft. Abends trifft man sich mit den anderen Teilnehmern bei einem Rumpunsch an der Strandbar und diskutiert wild über das bevorstehende Ereignis. Momentan sind sich alle einig, dass der Wind so gar nicht unseren Vorstellungen für den Start entspricht. Denn erst ist gar kein Wind vorhergesagt und nach einigen Tagen soll der Wind auf Nord drehen. Dies bedeutet, dass wir genau gegen an segeln müssten. Also planen wir schon mal lieber etwas mehr Essen ein.

Hoffentlich erreichen wir nach ca. einer Woche die Bermudas. Von dort werden wir am 16. Mai weiter Richtung Azoren segeln und am 10. Juni setzen wir die Segel Richtung England. Auch diesmal könnt ihr unsere Route auf der ARC Webseite verfolgen.

Wir werden uns Mühe geben nicht im Bermudadreieck zu verschwinden. Zudem haben wir uns fest vorgenommen in 2-3 Tagesabständen ein Update auf dieser Seite zu veröffentlichen! Viel Spaß also dabei und bis bald!!!